Diese Werbung wird für 124Spider-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Bedeutung Spider

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spider-Auto: Was hat es damit auf sich und eignet es sich für den Urlaub?


Fahrzeuge mit dem Vermerk „Spider“ am Ende der Modellbezeichnung sind sehr beliebt. Doch was hat es mit den Fahrzeugen überhaupt auf sich und wie unterscheiden sie sich von Cabrios? Diese Fragen und die Frage, ob sich ein Spider für den Urlaub eignet, klärt folgender Artikel.


Warum heißt das Spider-Auto Spider?


Woher kommt überhaupt die Bezeichnung „Spider“, die man häufig am Ende einer Modellbezeichnung findet, wenn es um Fahrzeuge geht, deren Dach man nach Belieben abnehmen kann?

Tatsächlich reicht die Bezeichnung „Spider“ bis in die Zeiten zurück, als Menschen noch auf Pferdekutschen unterwegs waren. Diese Kutschen gab es in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Als „Spinne“ bezeichnete man jene Pferdekutschen, die besonders agil und leicht waren. Die Bezeichnung hat auch viel mit dem Aussehen der Fahrzeuge zu tun, welche an das einer Spinne erinnerte.

In späterer Zeit übernahm man die Bezeichnung „Spider“ – manchmal auch „Spyder“ – für sportliche Fahrzeuge, die kein Dach über dem Cockpit hatten. Übrigens: Die Schreibweise variiert je nach Hersteller. Ob man nun ein Spider-Fahrzeug mit I oder mit Y besitzt, ist daher Nebensache.


Was unterscheidet ein Spider-Fahrzeug von einem Cabrio?


Während ein Cabrio oder ein Convertible ein Dach beziehungsweise ein Top hat, das man nach Belieben zumachen kann und somit sowohl mit geschlossenem als auch mit geöffnetem Dach fahren kann, dient dieses bei einem Spider nur als Back-up. Ein Spider ist nicht dazu konzipiert, bei Regen oder im Winter auf die Straße gelassen zu werden. Es ist ausschließlich für das offene Fahren gebaut.


Spider in den Urlaub mitnehmen – wie funktioniert das?


Wer in den Urlaub fährt, blickt womöglich wehmütig auf das Spider-Fahrzeug in der Garage zurück. Denn mit dem Spider in den Urlaub zu fahren, ist schier unmöglich – es hat nur wenig Stauraum und kann nicht bei schlechtem Wetter gefahren werden. Was also tun?

Eine Möglichkeit ist, mit einem Wohnmobil in den Urlaub zu fahren und den Spider einfach auf einen Anhänger zu laden. So kann hat man die eigene Unterkunft stets dabei und kann schnell und bequem das Spider-Fahrzeug abnehmen und eine Tour fahren. Während bei einem Offroad-Fahrzeug beispielsweise ein Superwinch ein Muss ist, gehört zur Ausstattung von Fahrern von Spider-Autos ein passender Anhänger zum Aufladen des Gefährts.